mib Management Institut Bochum GmbH

Qualitätsmanagement - Beratung eines kleinen Familienunternehmens

Das Unternehmen

  • Bei diesem Beratungsbeispiel geht es um ein kleines Familienunternehmen mit 50 Mitarbeitern und einer über 150 Jährigen Geschichte. Es ist im Bereich der Metallverarbeitung angesiedelt und stellt Sonderanfertigungen in Kleinserien oder Einzelstücken für Kunden aus dem In und Ausland her.

Die Ausgangssituation

  • Das Unternehmen wollte wettbewerbsfähiger und attraktiver für große Auftraggeber werden, deswegen beschloss man die Einführung eines Qualitätsmanagement Systems nach dem Standart ISO 9001:2008. Grundlegend ging es aber auch darum moderne Management-Methoden sinnvoll auf die Unternehmensgröße anzupassen und einzusetzen.

Unsere Vorgehensweise

  • Am Anfang stand eine etwa einwöchige Bestandsanalyse in der Verbesserungsbereiche erkannt, benannt, mit der Geschäftsführung diskutiert und anschließend priorisiert wurden. Eine besondere Herausforderung war die Tatsache, dass das Unternehmen von einem familiär geprägten Handwerksunternehmen zu einem KMU mit nationalen und internationalen Kunden geworden ist, welches in der heutigen schwierigen Marktsituation und Wirtschaftslage steht. Dies wird deutlich wenn man sich das Wachstum der Fertigungsflächen, Mitarbeiteranzahl und des Auftragsvolumens ansieht.

    Die besondere Denkweise in manchen Betrieben: „Das haben wir schon immer so gemacht, warum sollten wir das jetzt anders machen?“ war anfänglich eine Herausforderung die durch viele Gespräche und einen guten Informationsfluss bis ganz nach unten im Unternehmen gemeistert werden konnte.

    Durch systematische Abarbeitung der identifizierten Bereiche und Aufgaben konnte die Fitness des Unternehmens nachhaltig gesteigert werden.

Das Ergebnis und der Nutzen für das Unternehmen

  • Das erste Ziel war die Zertifizierung nach ISO 9001:2008 welche auch erfolgreich durchgeführt werden konnte. Durch konsequente Umsetzung der Qualitätsstandarts in allen benannten Bereichen konnte die Ordnung deutlich verbessert werden. Darunter fallen genau definierte Warenflüsse sowie ausgewiesene Stell- und Lagerflächen.

    Durch diese Maßnahmen und weil man sich außerdem auf das Wesentliche konzentriert und lästige Nebenaufgaben wie zum Beispiel die Prüfmittelverwaltung ausgelagert hat kann das Unternehmen heute effizienter, schneller und mit weniger Fehlern produzieren.

Copiki ... das Unternehmens-Wki

Interesse?

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf:
Mike Emenako
Geschäftsführender Gesellschafter
Fon + 49 (0) 234 91386-21
mike.emenako@mi-bochum.de

oder gern mit mir:

Dr. Wolfgang Fendel
Projektleiter
Fon + 49 (0) 234 91386-0
wolfgang.fendel@mi-bochum.de

Wir in den sozialen Medien

mib Management Institut Bochum GmbH

Konrad-Zuse-Straße 12 / 44801 Bochum
Fon +49 (0) 234 91386-0 / Fax +49 (0) 234 91386-29
info(at)mi-bochum.de

Referenzen

  • VW
  • Audi
  • Daimler
  • MAN