Das EFQM Excellence Modell in einer Betriebskrankenkasse

Das Unternehmen

Bei dem Unternehmen handelte es sich zu Beginn um eine Betriebskrankenkasse mit etwa 35 Mitarbeitern.

Die Ausgangssituation und die angestrebten Ziele

Der Kunde nahm mit uns Kontakt auf weil ein anderes Unternehmen uns empfohlen hatte.

Es sollte eine Weiterentwicklung des Unternehmens stattfinden. Diese Weiterentwicklung ging einher mit zukunftssichernden Maßnamen und einem gesunden Wachstum des Unternehmens.

Die Vorgehensweise des mib

Grundlage des Auftrages war eine Bestandsaufnahme mit Hilfe der Selbstbewertungsmethode nach EFQM die mit der ersten und zweiten Führungsebene stattfand.

Da die beteiligten Personen von dem Ergebnisoutput und den Tools des EFQM Modells begeistert waren entschloss man sich die Weiterentwicklung anhand der Empfehlungen des EFQM Excellence Modells durchzuführen.

Aus den Ergebnissen der Selbstbewertung wurden die ersten Zukunftssichernden Maßnamen abgeleitet.

Die wichtigste Maßname war zuerst die Einführung eines Prozessmanagements. Daraufhin wurde der Strategieprozess grundlegend überarbeitet. Da man weiter wachsen wollte wurde auch das Marketing-Konzept weiterentwickelt. Anschließend sollte noch die Kunden und Mitarbeiterbefragung effektiv implementiert werden.

All diese Maßnamen wurden erfolgreich im Unternehmen verwirklicht.

Die Erfolge

Durch diese und weitere Maßnamen konnte das Unternehmen seine Kundenzahl innerhalb weniger Jahre verachtfachen. Es fand auch eine deutliche Imageverbesserung statt weil diese Krankenkasse in diversen Vergleichstests (z.B. Stiftung Warentest) immer unter den zehn besten Testkandidaten war.

Weiterhin belegte das Unternehmen nach Teilname beim Ludwid-Erhard Preis 2009 den 4. Platz und wurde mit dem Gütesiegel „Recognized for Excellence“ 2009 ausgezeichnet.

Die Leistungen des mib haben diesen Kunden überzeugt und seine Erwartungen übertroffen. Deswegen begleiten wir dieses Unternehmen weiter, planen und führen in regelmäßigen Abständen Selbstbewertungen durch um daraus wie zu Projektbeginn weitere Potentiale zu identifizieren und daraus Maßnamen abzuleiten.